Obstbaumschnittkurs: Kronenerziehung und -pflege

» in Obstgehölzpflege »

Zeit: 16./17. März 2018 (16.3. 17:00 bis 20:30 u. 17.3. 10:00 bis 16:00 Uhr)
Ort: Museum Bergsdorf, Bergsdorfer Dorfstraße 1, 16792 Zehdenick OT Bergsdorf

Der Obstbaumschnitt unterscheidet sich von der Pflege anderer Gehölze in seiner Zielrichtung: dem Aufbau und der Pflege einer Krone, die große Lasten tragen kann, gut beerntbar ist und ausreichend Licht und Luft für die Ausreifung des Obstes bietet. Oftmals finden wir all dies an unseren Bäumen nicht vor und stehen dann vor der Aufgabe, dieses Bedingungen durch eigene Schnittmaßnahmen zu schaffen. Nur wie anfangen? Welcher Ast, welcher Zweig muß weg, eingekürzt oder im Wachstum gefördert werden? Ist es eine gute Pflege, wenn alles, was nach innen und nach oben wächst, weggenommen wird? Und wie war das mit dem Hut?
Im Kurs werden die Grundlagen und Techniken des Obstbaumschnittes besprochen und praktisch umgesetzt. Der erste Teil umfasst eine Einführung zu den Grundlagen der Obstbaumpflege, dem Aufbau und Wachstum von Obstbäumen, den daraus resultierenden Zielen und Techniken des Obstbaumschnittes und weiterer Pflegemaßnahmen. Im Praxisteil werden an einzelnen Bäumen konkrete Pflege- und Schnittmaßnahmen besprochen und umgesetzt. Alle TeilnehmerInnen des Kurses werden selbst schneiden.
Der Obstbaumschnittkurs findet im Bergsdorfer Kurt-Mühlenhaupt-Museum statt. Der Theorieteil wird drinnen, der Praxisteil ganztägig im Garten des Museums stattfinden. Die Teilnehmerzahl ist zugunsten der Qualität des Kurses begrenzt. Daher ist eine Anmeldung zwingend erforderlich! Bitte bringen Sie wetterfeste Kleidung und event. eigenes Schnittwerkzeug mit.

Kosten: 75,00 €
Anmeldung unter: kontakt@werkraum-obst.de

Jungbaumerziehung

» in Obstbaumschnitt »

Obstbäume benötigen in den ersten Jahren nach der Pflanzung einen regelmäßigen Erziehungsschnitt. Das Ziel für den Busch, Halb- oder Hochstamm ist der Aufbau einer locker aufgebauten und tragfähigen Krone. Diese soll in allen Teilen vom Sonnenlicht erreicht, dabei luftdurchlässig und stabil sein. Um dieses Ziel zu erreichen, ist in etwa eine Zeit von 10 Jahren nötig, in der jährlich geschnitten werden muß. Der Jungbaumschnitt wird am besten im März, wenn keine starken Fröste mehr zu erwarten sind, ausgeführt. Dies gilt sowohl für Kern- als auch für Steinobst.
Ist der systematische Kronenaufbau abgeschlossen, reduziert sich die Arbeit erheblich. In der Regel sollte es in der Folge reichen, alle zwei bis drei Jahre die Krone durchzusehen und das Fruchtholz zu verjüngen.

"Jungbaumerziehung" vollständig lesen

Zeitpunkte für den Obstbaumschnitt

» in Obstbaumschnitt »

Immer wieder stellt sich die Frage: Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Schnitt von Obstbäumen? Im wesentlichen wird dann darauf verwiesen, dass Apfel und Birne im Winter, Kirsche und Pflaume im Sommer und Pfirsiche vor bzw. während der Blüte geschnitten werden. Für den Schnitt von Altbäumen, die regelmäßig gepflegt wurden, ist dieses so anwendbar.
Daneben gibt es einige Gründe von diesem Grundschema abzuweichen, da mit dem Schnitt ja bestimmte Ziele verfolgt werden. Diese reichen vom Aufbau der Krone bei Jungbäumen, über die Erneuerung des Fruchtholzes und die Förderung des Ertrags, die Revitalisierung von vergreisten Obstbäumen bis zu Schnittmaßnahmen allein zum Erhalt des Baumes.
Der Baumschnitt im Winter fördert das Wachstum, der Schnitt im Sommer bremst es. Dabei ist mit dem Winterschnitt die Zeit zwischen November und Mitte April gemeint. Danach nimmt die Wachstumsförderung rapide ab. Für den Sommerschnitt ist die günstigste Zeit nach dem Junifall und dem Triebabschluß der Kurztriebe (Endknospe am Kurztrieb wird ausgebildet), etwa im Juli und August.

"Zeitpunkte für den Obstbaumschnitt" vollständig lesen

Pflanzung planen

» in Pflanzung »

Bevor Sie einen Obstbaum pflanzen, müssen Sie zunächst einige Entscheidungen treffen: Welche Obstart möchten Sie pflanzen? Wann sollen die Früchte genußreif sein bzw. wie und in welchen Mengen werden die Früchte verwertet? Soll der Baum möglichst langlebig sein und kann daher später in Ertrag gehen oder soll er schnellstmöglich Früchte tragen? Wieviel Platz steht dem Baum zur Verfügung? Wie ist der Boden beschaffen, an dem der Baum gepflanzt wird?
Nehmen Sie sich die Zeit zur Planung! Die Beantwortung dieser Fragen [und da gäbe es auch noch ein paar mehr...] wird Ihnen die eine oder andere Umpflanzaktion, Umveredelung oder gar Rodung ersparen.

"Pflanzung planen" vollständig lesen

Obstbäume pflanzen

» in Pflanzung »

Obstgehölze können Sie von Oktober bis März bei offenem Boden pflanzen. Am günstigsten ist jedoch die Pflanzung im Herbst, da der Baum dann noch wurzeln kann. Das Temperaturminimum des Bodens für das Wurzelwachstum beträgt 5°C.
Wählen Sie den Standort entsprechend der Wuchsform. Gehölze auf schwach wachsenden Unterlagen (Niedrigstamm) sollten mit vier Meter, Bäume mit stark wachsenden Unterlagen (Halb-, und Hochstamm) mit mindestens zehn Meter Abstand untereinander gepflanzt werden. Hochstämme können, wenn sie ausgewachsenen sind, eine Fläche von 100 qm einnehmen

"Obstbäume pflanzen" vollständig lesen

Obstbäume kaufen

» in Pflanzung »

Ab Ende Oktober beginnt die Pflanzzeit für Obstbäume und -sträucher. Gepflanzt werden kann bis in den Winter hinein, bis der Boden gefriert. Es wird also Zeit die entsprechenden Bäume zu besorgen. Doch worauf ist hier zu achten? Die folgenden Punkte sollten Sie in Ihre Entscheidung einbeziehen:

– die Eignung für den zukünftigen Standort
– die Sortenechtheit der Pflanzware
– die Unterlage des Baumes
– der Wuchs des Baumes

"Obstbäume kaufen" vollständig lesen

Reifezeitpunkt bei Birnen

» in Ernte & Lagerung »

Fallen die Birnen vom Baum, könnte man annehmen, dass sie reif sind. Aber dies ist bei den meisten Sorten nicht so. Im Gegenteil, unter Umständen ist der richtige Zeitpunkt zur Ernte schon verpasst. Bei Birnen gibt es die Pflück- und die Genußreife. Das volle Aroma einer Birne entwickelt sich meist erst nach einiger Zeit der Lagerung.
Den richtigen Zeitpunkt zum Pflücken der Birnen zu finden ist gar nicht so einfach. Hinweise dafür liefern die einsetzende Verfärbung von Frucht oder Stiel und die ersten fallenden Früchte. Lässt sich beim Anheben der Birne der Stiel leicht vom Fruchtkuchen lösen, ist in der Regel der Pflücktermin erreicht.

"Reifezeitpunkt bei Birnen" vollständig lesen

Warum Obstbäume schneiden?

» in Obstbaumschnitt »

Warum Obstbäume geschnitten werden sollten? Um es zusammenzufassen: Nur regelmäßig gepflegte Bäume tragen Obst in bester Qualität und erreichen ein hohes Alter. Mit Abnahme der Pflege werden die Früchte kleiner, schlechter ausgereift und sind einem höheren Kranheits- und Schädlingsbefall ausgesetzt.
Dabei sind die Ziele des Obstbaumschnitts erst einmal für alle Baumformen gleich, ob Spindelbusch oder Hochstamm. Die Krone soll in der Lage sein, eine große Menge Früchte zu tragen, ohne dass Äste brechen oder extrem herabgebogen werden. Alle Teile des Baumes, inkl. des Bauminneren und der untersten Äste, sollen vom Sonnenlicht erreicht werden. Dieses dient dem Stoffwechsel des Baumes und dem optimalen Ausreifen der Früchte. Es ermöglicht gleichzeitig das schnellere Abtrocknen nach Regenfällen und somit dem Vorbeugen von Krankheitsbefall. Nicht zuletzt erleichtert eine lockere und gleichmäßig aufgebaute Krone die Beerntbarkeit des Baumes.

"Warum Obstbäume schneiden?" vollständig lesen

Kalender Obstbaumpflege

» in Obstbaumschnitt »

Januar

– Winterschnitt Kernobst (Altbäume: Apfel, Birne, Quitte)
– Edelreiserschnitt

Februar

– Winterschnitt Kernobst (Altbäume: Apfel, Birne, Quitte)
– Stammpflege, Kalkanstrich

März

– Winterschnitt Kernobst (Altbäume: Apfel, Birne, Quitte)
– Baumschnitt Pfirsich und Aprikose
– Bodenpflege
– Pflanzungen
– Pflanzschnitt und Jungbaumschnitt

"Kalender Obstbaumpflege" vollständig lesen